Die pürierte und passierte Tiefkühlkost von FINDUS für Menschen mit Dysphagie (Kau- und Schluckstörungen) geeignet

  • 30–40 % der Senioren in deutschen Pflegeheimen sind von Kau- und Schluckstörungen betroffen
  • In Akutkrankenhäusern leiden etwa 10–15 % der behandelten Patienten an Dysphagie*
  • Zu den Ursachen gehören Schlaganfall, Morbus Parkinson, multiple Sklerose, Tumorerkrankungen, Demenz, altersbedingte physiologische Veränderungen des Kau- und Schluckapparates, Unfälle u.a.m.
     
* Paul, Claudia: Ernährung bei Kau- und Schluckstörungen, in:
Die medizinische Welt 9/2003, 231-239

Die angemessene Verpflegung der Betroffenen mit einer passierten und pürierten Kost stellt die Küchen und die Pflege vor besondere Aufgaben. Das wichtigste Kriterium ist die richtige Konsistenz der Nahrung. Sie muss den Kostanforderungen des Einzelnen gerecht werden, um einen sicheren Schutz vor Aspiration und ein leichtes Schlucken zu gewährleisten: ob flüssig, feinstpassiert, püriert/breiig oder weich gekocht. Darüber hinaus ist es besonders wichtig, über appetitlich servierte, natürliche Lebensmittel den Hunger und die Freude am Essen zu erhalten.

Mit einem rundum abgestimmten Dysphagie-Konzept unterstützt BestCon Diätassistenten und (Diät-)Köche bei den unterschiedlichsten Kostanforderungen – und gewährleistet gleichzeitig ein hohes Maß an Genuss und Lebensqualität für die Betroffenen, die eine passierte oder pürierte Kost benötigen.

Dysphagie – eine komplexe Herausforderung für Pflege und Küche

Kompetenz Flexibilität Convenience Service Rezepte Passierte Kost