Veröffentlichungen zum Thema Passierte Kost von FINDUS, Dysphagie, Kau- und Schluckstörungen

VerpflegungsManagement - Püriertes Vergnügen

VerpflegungsManagement - Püriertes Vergnügen
"Kau- und Schluckbeschwerden stellen hohe Anforderungen an Kliniken und Seniorenheime. Dass sich einfach und schnell vielfältige, optisch wie geschmacklich ansprechende Mahlzeiten zubereiten lassen, zeigte ein Aktiv-Workshop ... "
Veröffentlichung im Verpflegungsmanagement Juni 2016

tk-report minus achtzehn - Essen bei Kau- und Schluckstörungen

tk-report minus achtzehn - Essen bei Kau- und Schluckstörungen
Lesen Sie den Bericht von Ulrike Grohmann zum Aktiv-Workshop:
"...Wer im Krankenhaus oder Seniorenheim für die Verpflegung von Menschen verantwortlich ist, die unter Kau- und Schluckstörungen (Dysphagie) leiden, steht vor großen Herausforderungen. Passierte Kost herzustellen und ansprechend anzubieten ist für viele Küchen nicht einfach. Das Findus-Tiefkühlsortiment für die passierte Kost bietet bedürfnisgerechte Lösungen für Dysphagiepatienten und berücksichtigt gleichzeitig die unterschiedlichen Umsetzungswünsche in den Küchen. Aktiv-Workshops luden Praktiker zum Ausprobieren ein. ... " Veröffentlichung im tk-report minus achtzehn März 2015

GVmanager - Appetitlich aufgemacht

GVmanager - Seniorenverpflegung: Appetitlich aufgemacht
Das Highlight des Tages in der Senioreneinrichtung - die Verpflegung - attraktiv und ernährungsphysiologisch ausgewogen zu inszenieren, ist sehr anspruchsvoll. Anbei einige Tipps. ... Veröffentlichung im GVmanager November 2014

VerpflegungsManagement - Mangelernährung vorbeugen

VerpflegungsManagement - Mangelernährung vorbeugen
Lesen Sie das Interview vom VerpflegungsManagement mit Michaela Thalhammer von Biozoon und Günter Wissemborski von BestCon Food anläßlich der Altenpflegemesse 2014 in Hannover über das smoothfood-Konzept im Hinblick auf die Care-Verpflegung für Senioren.
"... Smoothfood ist ein Konzept für mehr Esskultur und Lebensqualität, speziell ausgerichtet für Menschen mit Kau und Schluckstörungen. „Smooth“ bedeutet übersetzt: glatt, geschmeidig oder auch sanft. Diese Beschreibungen passen sehr gut zu den Anforderungen für die Versorgung von Menschen mit Kau- und Schluckstörungen. Durch eine angepasste Konsistenz und eine ansprechende appetitliche Optik der passierten Kost ermöglicht das Konzept den betroffenen Tischgästen eine sichere Nahrungsaufnahme und mehr Lebensqualität. ..."
Veröffentlichung im VerpflegungsManagement März 2014

GVmanager - Matglädje für Senioren

GVmanager - Matglädje für Senioren
Auch schwedische Großküchen kochen „nur“ mit Wasser – dennoch haben die Kollegen manches voraus, z.B. 40 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit konsistenzdefinierter Kost. Wir haben uns vor Ort umgeschaut und Tipps für mehr „Matglädje“ à la Schweden importiert. ...
Veröffentlichung GVmanager Oktober 2013

Diät & Information - spezielle Herausforderungen bei Dysphagie

Diät & Information - spezielle Herausforderungen bei Dysphagie
Das Thema Kau- und Schluckstörungen gewinnt über die verschiedensten Fachdisziplinen zunehmend an Bedeutung. Oberste Priorität sollte die Erhaltung oder Wiederherstellung der Lebensqualität und die Freude am Essen sein. ...
Veröffentlichung Diät & Information April 2012

Als PDF downloaden

GROSSKÜCHENPRAXIS - Pickert und Pizza

GROSSKÜCHENPRAXIS - Pickert und Pizza
Das Verpflegungskonzept der St. Elisabeth Pflege GmbH in Osnabrück stellt individuelle Vorlieben und spezielle Anforderungen der Bewohner in den Vordergrund. Dabei benötigen viele Bewohner ihre Mahlzeit in unerschiedlichen Konsistenzen. - Ein Bericht aus der Praxis. Veröffentlichung GVkompakt August 2011

Als PDF downloaden

Nährwerte contra Speiseplan

Nährwerte contra Speiseplan
Im Osnabrücker Paulusheim fand die Veranstaltung „Ernährung im Alter“ auf Einladung von Bestcon statt. Der Ort der Veranstaltung wurde nicht zufällig ausgewählt, denn das Ernährungskonzept insbesondere für Demenzkranke ist beachtlich. Hier liegen wie in vielen anderen Heimen die größten Herausforderungen für die altengerechte Verpflegung... Veröffentlichung VerpflegungsManagement Juni 2011

Als PDF downloaden

Angemessene Ernährung im Alter

Angemessene Ernährung im Alter

Menschen mit Kau- und Schluckstörungen angemessen verpflegen zu können, ist eine große Herausforderung. Dies zeigt nicht zuletzt die große Resonanz des Seminars „Ernährung im Alter – Lösung und praktische Umsetzung bei Kau- und Schluckstörungen“. ... Veröffentlichung GVkompakt Juni 2011

Als PDF downloaden

Spezielle Anforderungen an individuelle Kostformen

Spezielle Anforderungen an individuelle Kostformen

Lecker und genussvoll speisen trotz Kau- und Schluckstörungen - Ob Hochbetagte, demenziell Erkrankte oder durch schwere Krankheiten Beeinträchtigte: Die Küche im Paulusheim Osnabrück versorgt Tischgäste in verschiedenen Einrichtungen mit appetitlichen passierten Speisen. ... Veröffentlichung VerpflegungsMananegment Oktober 2010

Als PDF downloaden

Weicher ist besser

Weicher ist besser

Als Dysphagie wird eine schmerzfreie Schluckstörung bezeichnet, die das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen kann. Innovative Ideen und neu entwickelte Lebensmittel können helfen, die Defizite auszugleichen... Veröffentlichung Altenpflege Februar 2009

Als PDF downloaden

Dysphagie als Ursache für Mangelernährung

Dysphagie als Ursache für Mangelernährung

Essen ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen. Es dient nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern stellt auch eine wichtige soziale Kompetenz dar. Menschen mit Kau- und Schluckproblemen ziehen sich oft zurück, sie schämen sich, mit anderen zusammen an einem Tisch zu essen oder sind schlicht mit dem Zerkleinern und Schlucken der Mahlzeit überfordert... Veröffentlichung im VFED aktuell Februar 2009

Als PDF downloaden

5 Fragen zu Kau- und Schluckstörungen

5 Fragen zu Kau- und Schluckstörungen

... Durch das Altern verändert sich der Körper. Zahnverlust, verringerte Speichelproduktion, Verlust der Wahrnehmung oder Gewebeveränderungen (Abbau der Muskulatur) können zu Presbyphagie führen. Verschiedene Erkrankungen wie Apoplex, Morbus Parkinson oder Demenz können Ursache von Dysphagie sein. ...
Veröffentlichung Heim + Pflege Nr. 38 April 2007

Als PDF downloaden